Übersetzen eines Beispielsprojekts
vorheriges Thema  nächstes Thema 

Es ist wichtig den ganzen Zyklus einer Übersetzungsarbeit zu verstehen. Am besten lässt sich dies mit einem einfachen Beispiel veranschaulichen. Als erstes legen wir das Projekt in der Ausgangssprache an.


Öffnen eines Projekts in der Ausgangssprache

  1. Legen Sie ein neues Projekt an und nennen sie es "Übersetzung Test".
  2. Löschen Sie das "Kein Thema" aus den Tabs Inhalt und Popups und fügen Sie ein neues Thema ein und nennen Sie es "Willkommen". Geben Sie ein oder zwei Zeilen Probetext ein und fügen sie eine Grafik ein.
  3. Jetzt fügen Sie ein weiteres Thema ein und nennen es "Erstellen Link" und geben etwas Text ein und das Wort "Willkommen". Markieren Sie dieses Wort, klicken Sie die rechte Maustaste und erstellen Sie eine Link zur "Willkommen"-Seite.
  4. Kompilieren Sie und testen Sie das Projekt. Es sollten jetzt zwei Themen haben, das erste mit einer Grafik, das zweite mit einer Link, die zum ersten Text führt, wenn man sie anklickt. Jetzt können wir ans Übersetzen gehen!


Übersetzen des Projekts in Französisch

  1. Klicken Sie auf das "Übersetzungen" Register. Wählen Sie entweder "Übersetzung | Sprachenmanager" aus dem Menü oder klicken Sie auf das [...]-Kästchen neben dem Sprachenfeld.
  2. Im Sprachenmanager klicken Sie auf Einfügen.
  3.   Dann klicken sie im Fenster "Sprache hinzufügen" auf den Pfeil neben dem Auswahlfenster für Sprachen und wählen sie "Französisch (Frankreich)" oder eine andere Sprache Ihrer Wahl und klicken Sie [OK]. Ihre  Sprache wird jetzt hinzugefügt und erscheint im ÜbersetzungsRegister.


Siehe Folgende

Die Übersetzungsumgebung

Übersetzung des Hilfetexts

Das Status Register

Übersetzung des Indexes

Übersetzung der Variablen

Ihr Projekt ist Ihre Ausgangssprache. Es spielt dabei keine Rolle, um welche Sprache es sich handelt, aber um es von anderen Sprachen abzugrenzen, haben wir es Ausgangssprache genannt.