Einfügen von Hotspots in Grafiken
vorheriges Thema  nächstes Thema 

In WinHelp werden Grafiken mit anklickbaren Bereichen Segmentierte Hypergrafiken genannt, kurz SHG Dateien. Man kann SHG Dateien in Fast-Help einfügen, beim Kompilieren in HtmlHelp werden sie automatisch in Client Side Image Maps umgewandelt. Ebenso können Sie eine Grafik doppelklicken, egal ob es sich dabei um PNG, JPG, GIF oder BMP Dateien handelt, und HotSpots darin verankern. Beim Kompilieren in WinHelp oder HtmlHelp wird sie automatisch im richtigen Format gehandhabt.


Einfügen eines HotSpots

Wenn Sie eine Grafik doppelklicken, erscheint automatisch das "Grafikeigenschaften" Fenster. Oben rechts, im "HotSpots" Feld, kann man ablesen, wie viele HotSpots sich in der Grafik befinden. Klicken Sie auf das Quadratsymbol in der Werkzeugleiste und dann in die Grafik, wobei Sie diesmal die Maustaste gedrückt halten. Ziehen Sie ein Quadrat und lassen Sie die Maustaste los. Rechts im Fenster wird nun das HotSpots Fenster aufgerufen und sie sehen die Hotspoteigenschaften. Ein HotSpots muss ein Zielthema haben. Klicken Sie auf das Feld Linktyp und wählen Sie zwischen Thema, Popup oder Makro. Makros werden nur in WinHelp unterstützt. Bisher werden Popups nur in WinHelp vollständig unterstützt. In HtmlHelp werden Sie zu Themenverknüpfungen konvertiert.


Klicken Sie auf das "Springe zu" Feld und wählen Sie mit der [...]-Schaltfläche ein Thema/ Popup aus. Klicken Sie [OK] und kompilieren Sie. Sie können nun testen, ob Sie beim Anklicken des HotSpots in der Grafik zu dem entsprechen Thema/ Popup springen.


Größe Verändern

Sie können mit Drag-and-Drop die Position des HotSpots verändern. Um die Größe verändern fahren Sie mit der Maus über den unteren rechten Rand. Wenn sich der Mausanzeiger verändert, klicken Sie und ziehen Sie den Kasten in das gewünschte Format.


Löschen eines HotSpots

Markieren Sie den HotSpot durch anklicken und drücken Sie das [X]-Symbol in der Werkzeugleiste, um ihn zu entfernen.